Dem Armin sei Schmierzettl

Mein Kram so im Netz

Synology HyperBackup mit mehreren USB-Disks

leave a comment

Sinngemäße Übersetzung von dem Reddit Artikel
https://www.reddit.com/r/synology/comments/elqw4n/synology_backup_to_rotating_external_usbdrives/

USB-Laufwerk einstecken 1.

Navigieren Sie zu Systemsteuerung -> Freigegebene Ordner

Bearbeiten Sie den mit dem USB-Laufwerk verknüpften freigegebenen Ordner (z. B. usbshare1) und benennen Sie ihn allgemeiner (z. B. „usb-backup“).

Konfigurieren Sie Ihren Hyper Backup-Auftrag wie gewohnt auf diesem USB-Laufwerk und führen Sie den Sicherungsauftrag aus.

Kopieren Sie nach Abschluss den Inhalt des USB-Laufwerks manuell auf alle anderen USB-Laufwerke, die in der Rotation teilnehmen sollen. Sie können dies tun, wie Sie möchten, ich würde es wahrscheinlich nur von einem PC aus tun.

Sobald jedes USB-Laufwerk eine Kopie des Backups enthält, schließen Sie alle verbleibenden USB-Laufwerke nacheinander an das NAS an. Stellen Sie über Systemsteuerung -> Freigegebene Ordner den Freigabenamen für jeden von ihnen so ein, dass er genau gleich ist (z. B. „usb-backup“).

Versuchen Sie, Hyper Backup zu öffnen, wobei jedes Laufwerk einzeln angeschlossen ist, und vergewissern Sie sich, dass es die Zieldetails anzeigen kann. Wenn alles gut aussieht, sollten Sie in der Lage sein, die Laufwerke auszutauschen und Hyper Backup verwendet einfach das verbundene Laufwerk.

Das Ganze ist experimentell, da Synology Hyper Backup offensichtlich nicht entwickelt hat, um mit wechselnden Laufwerken zu arbeiten. Es kann also jederzeit passieren, das ein Hyperbackup Update diesen Workaround bricht. Sie sollten also das Backup überwachen und die Benachrichtigungen aktivieren, damit Fehlfunktionen rechtzeitig erkannt werden.

 

Englischer Orginaltext:

Try the solution I suggested on the post yesterday by /u/yannstlo :

Foreword, I’ve not set this up in quite some time so I can’t vouch for it completely but I’ve been able to set up a single Hyper Backup job to rotating USB drives in the past with the following process.

Plug in USB drive 1.

Navigate to Control Panel -> Shared Folders

Edit the shared folder linked to the USB drive (eg. usbshare1) and name it something more generic (eg. „usb-backup“)

Configure your Hyper Backup job as normal to this USB drive and run the backup job.

Once completed manually copy the contents of the USB drive to all other USB drives that need to be in rotation. You can do this however you like, I would probably just do it from a PC. You could plug all drives in to the Synology at once and copy via DSM, just make sure you unplug the first one once it’s done otherwise you won’t be able to follow the next step.

Once each USB drive contains a copy of the backup plug all remaining USB drives in to the NAS one at a time. Using Control Panel -> Shared Folders set the share name for each of them to be exactly the same (eg. „usb-backup“).

Try opening Hyper Backup with each drive plugged in one at a time and confirm that it is able to show the destination details, if all looks good you should be able to swap the drives over and Hyper Backup will simply use whichever one is connected.

Take this all with a grain of salt, as Synology obviously haven’t developed Hyper Backup to work in this way with rotating drives so you will want to make sure you monitor it and set up notifications in case the above ever stops working.

Written by Armin Senger

Juli 8th, 2022 at 10:08 am

Posted in IT